Besuchsablauf

Vorbereitung

Der Samichlaus freut sich, wenn sich die ganze Familie Zeit nimmt, mit ihm gemütlich zusammenzusitzen. Natürlich freut er sich, wenn eine festliche Stimmung zu spüren ist und bereits für die Adventszeit dekoriert wurde. Oft wird für den Samichlaus ein Geschenk gebastelt, ein Gedicht oder Lied gelernt oder auf einem Instrument ein Lied geübt.
Halten Sie auf der Anmeldeliste gute und weniger gute Eigenschaften Ihrer Kinder fest, die der Samichlaus mit ihnen besprechen soll. Vor allem auch, was sich seit seinem letzten Besuch eventuell verändert hat.
Der Samichlaus kann und will Kinder nicht erziehen und er möchte auch keine Angst machen, sondern erfreuen. Zudem hat der Schmutzli keine Fitze dabei und wird nie Kinder in den Sack nehmen. Auch kleine Kinder müssen wissen, dass Samichlaus und Schmutzli nie bestrafen.

 

Geschenke

Halten Sie ein Chlaussäckli oder kleine Geschenke bereit und teilen Sie uns mit, wo sie deponiert sind. Aber denken Sie daran: Weihnachten ist erst in drei Wochen, überhäufen sie die Kinder nicht mit Geschenken. Das ist nicht im Sinne vom Samichlaus. Unser Schmutzli hat einen Sack dabei, in den er die Geschenke stecken kann.

 

Besuch

Jeder Bischof gestaltet seinen Besuch etwas anders. Normalerweise wird eine Geschichte erzählt, die im Zusammenhang mit dem Samichlaus steht. Dabei nimmt der Chlaus selbstverständlich auch Rücksicht auf das Alter der Kinder.

Mit jedem Kind wird die entsprechende Liste besprochen. Denken Sie aber daran, dass der Samichlaus die Liste nicht wörtlich vorlesen wird. Er wird versuchen, mit dem Kind ein Gespräch zu führen.

Am Schluss werden Geschenke verteilt und wenn der Besuch mit einem gemeinsamen Lied abgeschlossen wird, ist das besonders schön.

 

Kostenbeitrag

Die Samichlausgruppe der Wyler Häxe kennt keine fixen Preise. Wir besuchen alle Familien, unabhängig ihrer finanziellen Möglichkeiten. Geben Sie dem Schmutzli, was Ihnen unser Besuch Wert ist.